Himbeertorte

In einer Woche ist Vatertag – ein Tag zu Ehren unserer Väter. Der Vatertag läuft meist anders ab als ein Muttertag. Am Muttertag genießt man häufig den Tag mit seiner Mutter und unternimmt gemeinsam mit der ganzen Familie etwas. Wohingegen am Vatertag die Väter gerne unter sich bleiben, gemeinsam unterwegs sind und gerne das ein oder andere Bier trinken.

So war es bei meinem Vater früher auch immer. Heute ist er auch etwas älter und meist vernünftiger geworden. Er genießt diesen freien Tag lieber mit seiner Familie und unternimmt etwas mit uns. Passend zu diesem Tag habe ich eine Himbeertorte gebacken.

Sie geht wirklich sehr schnell, schmeckt lecker erfrischend und durch die Himbeeren leicht säuerlich. Ich habe aus den Torte dann einen sogenannten “Drip Cake” gemacht, in dem ich 100 g gehackte Vollmilchschokolade in der Mikrowelle erwärmt habe und dann 70 g weiche Butter untergerührt habe. Die Schokoladenmischung in einen Gefrierbeutel geben und dann auf die eingedeckte Torte die Schokolade nach Wunsch fließen lassen.

Himbeertorte

ZUtaten

  • Biskuit
  • 6 Eier

  • 240 g Zucker

  • 1 Packung Vanillezucker

  • 180 g Mehl

  • Tortenfüllung
  • 2 Packungen Götterspeise (Himbeergeschmack)

  • 400 g Sahne

  • 200 g Zucker

  • 200 g Frischkäse

  • Saft einer 1/2 Zitrone

  • 300 g Himbeeren (TK)

Zubereitung

  • Die Eier, 240 g Zucker und den Vanillezucker ca. 10 Minuten mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe rühren. Das Mehl mit einem Schneebesen leicht unterheben.
  • Den Teig in eine gut gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 – 40 Minuten backen.
  • Die Backform aus dem Ofen nehmen, den Biskuit direkt aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Die Götterspeise in 200 ml Wasser quellen lassen, in einem Topf erhitzen und wieder leicht erkalten lassen.
  • Frischkäse mit dem Zucker und dem Zitronensaft verrühren und die kalte, aber noch flüssige Götterspeise unterheben.
  • Die Sahne nun steif schlagen und ebenfalls unter die Frischkäsemasse heben.
  • Zuletzt die gefrorenen Himbeeren (dürfen nicht aneinander haften) ebenfalls unter die Masse heben.
  • Den Biskuit durchschneiden, den unteren Teil auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring fest darum legen. Die Himbeermasse auf den unteren Biskuit verteilen, den oberen Biskuit darauf legen und leicht andrücken.
  • Die fertige Torte für ca. 1 Stunde abgedeckt kalt stellen und durchziehen lassen.
  • Nach Belieben die Torte noch verzieren und dann genießen.

Lass es dir schmecken!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*