Schweizer Bürli

Sonntag – bei mir der einzige Tag der Woche an dem ich meist ausschlafen kann und an dem ich mir so gut wie nie etwas vornehme, sondern einfach in den Tag lebe. Bei schlechtem Wetter muss ich auch einfach einmal einen Couch-Tag einlegen. An guten gehe ich gerne in die Natur und genieße den freien Tag.

Was an einem Sonntag bei mir aber immer dazu gehört, ist ein gutes Frühstück. Und was gibt es da besseres als selbst gemachte Semmel? Der Teig für die Schweizer Bürli ist schnell gemacht und braucht nur wenige Zutaten. Wenn sie dann im Ofen langsam aufbacken und der Duft sich in der ganzen Wohnung verteilt freue ich mich immer richtig auf das Frühstück.

Die Schweizer Bürli eignen sich auch super zum einfrieren, dann kannst du sie portionsweise wieder aufbacken, wenn du sie brauchst. Der Teig kann außerdem auch schon super am Abend vorbereitet und am Morgen schnell gebacken werden.

Schweizer Bürli

ZUTATEN

  • 400 g Weizenmehl

  • 100 g Roggenmehl

  • 2 TL Salz

  • 340 g lauwarmes Wasser

  • 1 Würfel Hefe

Zubereitung

  • Alle Zutaten mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Den Teig an einem warmen Ort mit einem Tuch abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Ein Backblech mit einem Backpapier auslegen. Den Teig mit nassen Händen in kleinen Häufchen auf das Backblech setzen. Die Teiglinge leicht mit Mehl bestäuben und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 20 Minuten aufbacken.

Lass es dir schmecken!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*